Entsprechend der Information, die von vertrauensvollen Fremdquellen eingeholt wurden, wurden unsere 3721 Muslimischen Brüder in Ürümqi, Ostturkestan gemartert. Chinesische Leichenhäuser sind voll. Sie begraben die Märtyrer in Massen mit Baggern. Sie vorbereiten sich, um Tausende von Muslimischen Brüdern versammelt hinzurichten.

China trat in das zwanzigste Jahrhundert als Überrest eines, auf Druck von Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan und Russland zerstückelten und zerstörten Imperiums ein. Nach dem die kaiserliche Herrschaft gestürzt war, wurde für Dekaden keine mächtige zentrale Autorität aufgestellt.

Als die Kommunistische Partei 1949 an die Macht kam, verwandelte sich China schnell in einen Staat der Angst. Dieser Prozess kostete wegen der unterdrückerischen und totalitären Methoden der Kommunisten, Zehntausenden Menschen das Leben. Die Kommunistische Partei Chinas griff auf Gewalt zurück, um an der Macht zu bleiben. Sie führte eine der wildesten und rücksichtslosesten Formen des Kommunismus ein, wobei alle Chinesen nach einer einzige Art zu leben und zu denken hatten. Während dieser Zeit wurden alle, die die Regeln ihrer kommunistischen Herrscher ablehnten, rücksichtslos ausgelöscht.
Dieser dreibändige Dokumentarfilm von HARUN YAHYA zeigt die schreckliche Wildheit des Kommunismus und der Philosophie seines Stützpunktes. Von Marx zu Lenin, Stalin, Mao oder Pol Pot, entdecken Sie, wie die materialistische Philosophie die Menschen in Theoristen der Gewaltanwendung und in Meistern der Grausamkeit umwandelt.
Die Blutige Geschichte des Kommunismus

IN OSTTURKESTAN KÖNNEN UIGUREN UND DIE CHINESEN MITEINANDER IN FRIEDEN LEBEN

Heute wird im Ostturkestan ein äusserst gefährliches Spiel geführt, durch das ein ethnisches Konflikt verursacht wird. Unsere Geschwister im Ostturkestan mussten in den letzten ca. 60 Jahren verschiedene Probleme bewältigen, jedoch wurden sie nie gewalttätig oder nie haben sie ein Chaos verursacht. Die Uigurtürken sind ein Volk, dessen Name durch Bescheidenheit, Ehrlichkeit, Gedult, für Ruhe sorgend, Gehorsamkeit gegenüber dem Staat, Loyalität und Treue berühmt wurde. Diese schönen Menschen leben nach der Moral des Islam und besitzen die Eigenschaften wie z.B. Verzeihen können, friedlich sein, liebevoll sein, verschiedene Gedanken und Glauben respektieren, die Menschen nicht nach ihrer Rasse sondern nach ihrem Benehmen bewerten. Daher gab es auch mit den anderen Völkern, die in der Region leben, vorallem zwischen den Han-Chinesen nie ein ethnisches Konflikt, welches ab jetzt auch nicht geben wird. Die Uigurtürken wünschen in Ostturkestan ein sicheres Lebensort mit Menschen aus verschiedenen Religionen, ethnischen Grundlagen und unterschiedlichen Gedanken, wobei sie ihre Lebensrechte respektieren sollten.

Um dies zu erreichen, müssen wir diese wichtigen Wege nehmen >>>

796 Uigurtürken - 196 von denen offenbar wahrend die übrigen  600 verheimlicht - wurden wie immer willkürlich ohne einen Grund hingerichtet, ohne ihnen ihre Verteidigungsrechte gegeben wurde. Bis jetzt sind eine gesamte Anzahl von 35 Millionen Uigurtürken gemartert worden. Das ist eine sehr schreckliche Gewaltsamkeit und ein sehr schreckliches Massaker. DAS IST DER SCHLIMMSTE GENOZID IN DER WELTGESCHICHTE. Diese Zahl steigt jeden Tag. Das ist ein explizites Verbrechen gegen die Menschheit. Dieser Genozid muss unbedingt gestoppt werden. Der Ständige Schiedshof soll sich darum kümmern, Verbrecher sollen verhaftet und entsprechend dem Internationalen Recht bestraft werden.

Vor zwei Jahren haben die Chinesischen Autoritäten die Distribution von 100 Millionen Uigurmädchen, welche 15-25 Jahre alt sind, zu den Regionen ausser Ostturkestan organisiert. Unsere jungen Mädchen wurden gezwungen, ohne ihre Familien ins Ausland zu gehen und ohne ihr Ende zu wissen. China soll Information über das Schicksal  dieser Uigurmädchen  in Ostturkestan geben.

Es ist nicht richtig zu sagen ''dies liegt in der Vergangenheit". Man kann nicht schweigen, indem man sagt: "Diese Leute wurden erhängt, junge Mädchen wurden entführt, das Thema wurde beendet". Dies geht seit Jahren in China weiter. Die Uigurtürken, die in Ostturkestan leben, werden seit Jahren unterdrückt, diese Unterdrückung wird permanent weitergeführt. Das ist ein explizites Verbrechen gegen die Menschheit. Dieser Genozid muss unbedingt gestoppt werden. Der Ständige Schiedshof soll sich darum kümmern, Verbrecher sollen verhaftet und entsprechend dem Internationalen Recht bestraft werden. >>>



Seit zwei Wochen werden Muslime in Ostturkistan gequält, doch das ist nicht das erste Mal, das sie gequält werden. Unsere Geschwister in Ostturkistan werden seit 60 Jahren gequält und werden massiv unterdrückt. In Palästina werden unsere Geschwister seit einen halben Jahrhundert eiskalt ermordet. Fast jeden Tag kommen neue Todes-Nachrichten aus dem Irak. Unsere Geschwister in Kirkuk leben in Todesangst. In Krim versuchen Muslime, ihre Existenz fortzuführen. Jeden Tag fließt in Afghanistan Blut der Muslime, in Pakistan leben tausende Muslime in ihrem eigenen Land als Asylanten. Muslime in Bosnien wurden vor der ganzen Welt, mitten in Europa massakriert. In sehr vielen Ländern sind Muslime in Gefängnissen nur wegen Ihren Glauben. Muslime werden seit hundert Jahren gequält und unterdrückt.

Nur die Türkisch Islamische Union kann diese Zwietracht beenden und dem fließenden Blut ein Ende setzen. Nur die Türkisch Islamische Union ist die einzige Lösung für Palästina, Irak, Afghanistan,Ostturkistan, Krim, Kirkuk, und Moro. >>>

 


Muslime leben seit über einhundert Jahren unter einem enormen Druck. In der Türkisch Islamischen Region sind tausende unschuldige Muslime gestorben, durch Kampf, Unheil und Unterdrückung. Zehntausende wurden verletzt, Millionen wurden obdachlos und wurden aus ihrer eigenen Heimat verbannt und sehr viele wurden wegen ihren Glaubens inhaftiert. In Palästina, im Irak, in Afghanistan, in Ostturkestan, in Moro und in anderen Islamischen Ländern, wo ungerechte Regierungen Ihre Macht ausüben, geht diese Unterdrückung gnadenlos weiter!

Letztens wurden in Ostturkestan 796 Muslime, davon 600 geheim, ohne einen Grund zu nennen, ermordet. Diese Morde, diese Unterdrückungen und Ungerechtigkeiten werden fortführen, bis die Türkisch Islamische Union gegründet wird. Das fließende Blut kann nur durch die Türkisch Islamische Union gestoppt werden. Es existiert keine andere Alternative. In einer Welt mit der Türkisch Islamischen Union kann China diese undemokratische Haltung nicht weiterführen
. >>>

UNTERDRÜCKUNG GEGEN MUSLIME DAUERT IN OSTTURKESTAN

ANDERE FOTOS >>>


Seal to the Mosques
Yeniþafak Zeitung, 10 Juli 2009
China setting up gallows
Vatan Zeitung, 10 Juli 2009
Stop Savagery
Türkiye Zeitung, 9 Juli 2009
35 millions Uyghur died
Türkiye Zeitung, 10 Juli 2009
Lynch in pictures
Radikal Zeitung, 9 Juli 2009
Stop Savagery
Yeniþafak Zeitung, 9 Juli 2009
This is how they went on Uyghur Hunting
Hürriyet Zeitung, 9 Juli 2009
They are selling our daughters to brothels
Hürriyet Zeitung, 10 Juli 2009
Xinjiang streets are full of corpses
Vatan Zeitung, 8 Juli 2009
The World in Horror
Sabah Zeitung, 8 Juli 2009
Ethnic massacre
Vatan Zeitung, 8 Juli 2009
Uighur Hunt in Xinjiang
Hürriyet Zeitung, 8 Juli 2009
Streets are full of corpses
Bugün Zeitung, 8 Juli 2009
Here's the massacre,
Massacre Headed to kill
YeniÞafak Zeitung, 8 Juli 2009

TURKISCH ISLAMISCHE UNION IST EINE NOTWENDIGKEIT GEGEN DIE UNTERDRÜCKUNG IN OSTTURKESTAN UND IN DER GANZEN WELT
 

 

EIN INTERVIEW MIT HERRN ADNAN OKTAR
RADIO RFA (14 Juli 2008)

 

--------------------------------------------

EIN INTERVIEW MIT HERRN ADNAN OKTAR
PINE RIVER, USA (28 August 2008) >>>

--------------------------------------------


Der Heilige Quran - Unterstützen Sie unser Anliegen - Bücher - Artikel - Video
HARUN YAHYAS WIRKUNGEN


Diese Webseite basiert auf den Arbeiten von HARUN YAHYA.
www.harunyahya.de